Amerikanischer Realismus

By Gerry Souter

Der Amerikanische Realismus ist weder eine Kunstbewegung noch eine Schule, vielmehr ist er ein durch eine auáergewöhnliche Vielfalt gekennzeichnetes Phänomen, das nur schwer zu definieren ist. Er wird oft als der erste eigene Kunststil der united states betrachtet und zerfällt in eine Reihe von Kategorien, etwa den ?regionalen Realismus", den Genre-Realismus oder auch den Porträt-Realismus, je nach Ort, Sujet und Modell. So könnte sich ein Maler, der die indianischen Ureinwohner im Westen der united states oder die Seeleute an der Ostküste porträtiert, durchaus als Vertreter des Regionalen Porträt-Realismus bezeichnen. Eine einheitliche Auffassung des Amerikanischen Realismus ist daher kaum möglich. Doch unbesehen aller Unterschiede gibt es eine frappierende Gemeinsamkeit der ihm zugeordneten Künstler: ihr Anliegen, der typisch amerikanischen Lebensart (dem American lifestyle) sowie ihrem Verständnis von Freiheit Ausdruck zu verleihen. Natürlich hängt das Ergebnis der Bemühungen jedes Einzelnen von seinem subjektiven Empfinden, seiner individuellen Wahrnehmung, seinem Intellekt, seinem familiären Hintergrund, seiner Erziehung und Ausbildung ab und nicht zuletzt auch von regionalen und ethnischen Einflüssen. Das Spektrum dieser heterogenen Kunst reicht von Winslow Homers poetisch angehauchten Aquarellen aus den 1860er Jahren über die quickly unheimlich und stark symbolträchtig wirkenden Bilder eines Andrew Wyeth bis hin zu den in melancholisches Licht getauchten Szenen eines Edward Hopper der 50er und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Dieser Band präsentiert ein über hundert Jahre umfassendes Kaleidoskop des Amerikanischen Realismus. Den Anfang machen US-amerikanische Maler, die noch stark der culture der europäischen Kunst verpflichtet sind und sich allmählich von dieser lossagen; am Ende haben wir die Vertreter der modernen iteration, deren auf amerikanischem Boden gewachsene schöpferische und teilweise rebellische Ideen auch in Europa großes Aufsehen erregen und die ihre Eigenständigkeit als eine artwork neue Pioniere beweisen.

Show description

Preview of Amerikanischer Realismus PDF

Similar Art books

Art Theory: A Very Short Introduction

Concerning the sequence: Oxford's Very brief Introductions bargains concise and unique introductions to a variety of subjects--from Islam to Sociology, Politics to Classics, and Literary thought to heritage. no longer easily a textbook of definitions, every one quantity offers trenchant and provocative--yet continually balanced and complete--discussions of the vital matters in a given subject.

Contemporary Art: A Very Short Introduction

Modern artwork hasn't ever been so well known, yet what's its position this present day and who's controlling its destiny? modern paintings is meant to be a realm of freedom the place artists surprise, holiday taboos, flout commonly got principles, and turn among confronting audience with works of significant emotional profundity and jaw-dropping triviality.

Art, Emotion and Ethics

Artwork, Emotion, and Ethics is a scientific research of the relation of artwork to morality, an issue that has been of imperative and ordinary curiosity to the philosophy of paintings on account that Plato. Berys Gaut explores some of the positions which have been taken during this debate, and argues that an art is usually aesthetically wrong insofar because it possesses an ethical disorder that's aesthetically proper.

Resisting Abstraction: Robert Delaunay and Vision in the Face of Modernism

Robert Delaunay used to be one of many major artists operating in Paris within the early a long time of the 20 th century, and his work were well-known ever considering as one of the earliest basically summary works. With Resisting Abstraction, the 1st English-language learn of Delaunay in additional than thirty years, Gordon Hughes mounts a strong argument that Delaunay used to be not just one of many earliest artists to take on abstraction, however the in simple terms artist to offer his abstraction as a reaction to new clinical theories of imaginative and prescient.

Extra resources for Amerikanischer Realismus

Show sample text content

Er produzierte Westen, das struggle Remingtons Vermächtnis. während seiner viel zu kurzen Karriere in atemberaubender Viele Menschen hielten Frederic Remington jedoch nicht für einen Geschwindigkeit Skizzen, Aquarelle, Ölgemälde und Bronzeskulpturen Künstler, und manche tun es noch heute nicht. Er warfare ein Illustrator, über den Westen der united states. Schon sein Nachname beschwört Bilder von nichts weiter. Während seiner 25 Jahre währenden Karriere als aktiver langläufigen Gewehren und Pistolenhalftern über mit Kugeln gefüllten Künstler erhielt er keine Unterstützung durch die Kritik, bis der Westen, Gürteln, das Klackern von Sporen, den Knall einer Peitsche und das den pfeifende Geräusch eines Lassos herauf. Seine Idee für seinen eigenen Jahrhundertwende nur noch eine Erinnerung battle. Seine Reise wurde Grabspruch lautete: „Er kannte das Pferd“. Dies bewies er in hunderten durch historische Ereignisse und durch den quickly sofortigen Verkauf Bildern: das amerikanische Pony, der Mustang, der Vollblüter und der seiner Werke sowie die Bewunderung vorangetrieben, die die Bronco flossen in unzähligen Variationen aus seiner Feder, absolut Öffentlichkeit, Präsidenten, Kaiser und Könige und die nach seinen akkurat vom Sprungbein über den Widerrist bis zum Kopfansatz. Bildern von Cowboys, Indianern und dem Leben im wilden Westen Cowboys, verlangende Medien- und Druckindustrie seinen Darstellungen des Indianer, Wagenlenker, Maultiertreiber und Siedler paradierten absolut lebensecht durch sein Skizzenbuch. er als junger Augenzeuge gekannt hatte, nach der Westens entgegenbrachten. Darüber hinaus gab es noch den weiten Himmel, riesig und voller Frederic Remington wurde mitten im Bürgerkrieg am 1. Oktober Wolken, vor Hitze glühend oder tief wie der Ozean über der öden 1861 in Canton, big apple, als Sohn von Seth Pierrepont Remington Wüstenlandschaft, und Clara Bascomb Sackrider geboren. Die Remingtons und die herumfliegender windgepeitschten Spuren Sackriders gehörten zur Prominenz des nördlichen Staates ny. Nur zwei Monate nach Frederics Geburt ließ Seth Remington, dem die abgeschmirgeltem Holz. Er malte die Tipis der Indianer und die Zeitung St Lawrence Plaindealer gehörte, sein Geschäft Geschäft sein Grashütten der Siedler, die aus Schichten mit Gras bedeckter Erde und schloss sich in patriotischem Überschwang einem in der Gegend bestanden, die wiederum Pole mit Leinwand hielt. ausgehobenen Regiment an, das zur berühmten scuffling with 11th New Lehmziegeln Häuser den aus caught, Seine und Staub mexikanischem Steppenläufer. Felsen und vom bestanden ewigen Soldaten in verblassten blauen und khakifarbenen Uniformen trugen Schlapphüte, Halstücher und saßen auf konfiszierten, kaum York Cavalry werden sollte. Clara schickte Frederic darauf zu ihren ebenfalls in Canton lebenden Eltern. eingerittenen und gerade erst beschlagenen Pferden. Springfield- Frederic Remington wuchs in einer für eine Jungenkindheit idealen Gewehre hingen über Sattelknäufen und Colt-Revolver saßen tief in Landschaft auf.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 39 votes